beilit.de ist ein – Journalisten und Fachkreisen vorbehaltenes – medizinisch-wissenschaftliches Literaturportal.
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Vitamin D hat keinen direkten Einfluss auf die koronare Herzkrankheit

Ein Mangel an Vitamin D steht mit vielen Erkrankungen in Verbindung. Einige Krebserkrankungen, wie z. B. Brustkrebs, oder ein erhöhtes Herzinfarktrisiko gehen beispielsweise mit einem Vitamin D-Mangel einher. Und auch auf den Krankheitsverlauf von Asthma hat Vitamin D einen Einfluss. Für die Bildung von Vitamin D ist Sonnenlicht notwendig, was dazu führt, dass vielen Menschen gerade im Winter unter Vitamin D-Mangel leiden. Ein mexikanisches Forscherteam ging der Frage nach, ob ein direkter Zusammenhang zwischen einem Vitamin D-Mangel und der koronaren Herzkrankheit (KHK) besteht.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Warum Therapien bei Lungenkrebs unwirksam werden

Die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs haben sich insbesondere durch die zunehmende Identifizierung etablierter und potenzieller Krebsmerkmale und damit verbundener zielgerichteter Therapien erheblich erweitert und die Aussichten auf Therapieerfolge deutlich verbessert. Trotz dieser Entwicklungsfortschritte [...]
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Biologika oder Tofacitinib für Personen mit rheumatoider Arthritis, die Methotrexat-naiv sind: Systematischer Review und Netzwerk-Meta-Analyse

Wir haben bei Studien, die bis Juni 2015 durchgeführt worden sind, Nutzen und Schaden von Biologika oder Tofacitinib bei Personen mit rheumatoider Arthritis, die vorher nicht mit Methotrexat (MTX) behandelt worden sind, untersucht. Es standen Daten zu vier TNF-Biologika (Adalimumab, Etanercept, Golimumab, Infliximab) und zwei Nicht-TNF-Biologika (Abatacept, Rituximab) zur Verfügung.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Forscher entdecken 65 neue Risiko-Merkmale für Brustkrebs

Das Risiko für die Entstehung von Brustkrebs wird von der genetischen Veränderung störanfälliger Abschnitte des Erbguts beeinflusst. Einige davon, wie z.B. das Brustkrebs-Gen BRAC1 (BReast CAncer 1), sind wohl bekannt. Etwa 5 % der Patientinnen mit Brustkrebs sind von der sogenannten BRCA-Mutation, in den Krebszellen betroffen. Dieser Abschnitt des [...]
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Umfrage

Es gibt ca. 220.000 Apps, die sich mit dem Thema Gesundheit und Medizin beschäftigen. Würden Sie Beiträge lesen, die sich mit solchen Apps auseinandersetzen und eine Bewertung abgeben?

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zucker in Getränken verringert den Erfolg einer künstlichen Befruchtung

Der Lebensstil sowie verschiedene Umweltfaktoren können einen entscheidenden Einfluss auf Gesundheit und Fruchtbarkeit ausüben. Neben Alkohol, Rauchen, Bewegung und Übergewicht ist Ernährung ein entscheidender Faktor, der unsere Gesundheit beeinflussen kann. Ein Forscherteam aus Israel und den USA hat jetzt den Einfluss verschiedener Getränke auf die Ergebnisse einer künstlichen Befruchtung untersucht.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Impfstoffe zur Vorbeugung gegen Grippe bei Erwachsenen

Über 200 Viren verursachen Grippe und grippeähnliche Erkrankungen mit denselben Symptomen (Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Schmerzen, Husten und Nasenausfluss). Ohne Labortest können Ärzte nicht zwischen den Erkrankungen unterscheiden, da beide Varianten mehrere Tage andauern und in seltenen Fällen zu schweren Erkrankungen oder zum Tod führen.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Probiotika (lebende Mikroorganismen) zur Verhinderung von Infektionen der oberen Atemwege (z. B. Erkältung)

Verbraucher nehmen immer mehr Probiotika (lebende Mikroorganismen) zu sich. Angesichts dieser Entwicklung haben wir einen Review zu der Frage erstellt, ob und wie Probiotika im Vergleich zu einem Placebo Menschen (ohne Immunschwäche) dabei helfen, akute Infektionen der oberen Atemwege, beispielsweise grippale Infekte (Erkältungen), zu verhindern.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Auf Herz und Nieren prüfen – Viele KHK-Patienten wissen nicht, dass sie an einer Nierenerkrankung leiden

„Auf Herz und Nieren prüfen“ sollte bei Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit (KHK) wörtlich genommen werden, denn Nierenversagen ist eine häufige Begleiterkrankung von KHK-Patienten. Eine frühe Behandlung durch einen Nierenspezialisten reduziert das Fortschreiten der Nierenerkrankung, die Häufigkeit von Folgeerkrankungen der KHK und das Sterberisiko. Es ist also wichtig, dass die KHK-Patienten und die behandelnden Ärzte die Symptome einer Nierenerkrankung erkennen und diese behandeln.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Statine zur Primärprävention von kardiovaskulären Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE), zu denen Herzinfarkte (Myokardinfarkte), Angina pectoris und Schlaganfälle zählen, sind die häufigste Todesursache und gelten als eine der Hauptkrankheitsursachen weltweit. Ein hoher Cholesterinspiegel im Blut steht im Zusammenhang mit HKE-Ereignissen und stellt einen wichtigen Risikofaktor dar.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Intepirdin enttäuscht Demenzpatienten

Ein weiterer Hoffnungsträger bei der Alzheimerbehandlung fällt nun doch leider durch. Das experimentelle Medikament Intepiridin führte bei Alzheimerpatienten nicht zu Verbesserungen in Denkleistung oder Alltagsfähigkeiten bei einer Behandlung mit 35 mg Intepirdin von 24 Wochen, begleitend zu Donepezil. Dies teilte das Pharmastartup Axovant Sciences, mit Studiendirektor Dr. Lombardo, am 26.9.2017 mit und erlitt im Anschluss eine massive Abwertung an der Börse.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Keine Alzheimerdemenz wegen früherer Gehirnerschütterungen – neue Studien finden keine Hinweise für den vermuteten Zusammenhang

Kann eine Gehirnerschütterung, selbst wenn sie massiv war, als Risikofaktor für eine spätere Alzheimerdemenz gelten? Dr. Weiner und Kollegen 2017 in der Fachzeitschrift Alzheimer's & Dementia: Translational Research & Clinical Interventions ihre Analyse medizinischer Daten von US-Kriegsveteranen. Dazu untersuchten sie ehemalig im Vietnam aktive Veteranen mit oder ohne leichte Beeinträchtigung der Denkleistung. Die Teilnehmer hatten mindestens eine traumatische Gehirnverletzung erlitten und zum Teil zusätzlich eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS).
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Antioxidantien als Zusatzbehandlung für Menschen mit Schizophrenie

Antioxidantien sind Stoffe, welche Zellen vor der Schädigung durch instabile Moleküle, bekannt als freie Radikale (die oxidativen Stress verursachen), schützen. Es ist bekannt, dass das Hinzufügen von antioxidantien-reichem Obst und Gemüse zur täglichen Ernährung die Fähigkeit zur Bekämpfung von Infektionen und Krankheiten stärkt.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Keine Prävention von Alzheimer durch Nährstoffgetränk

In früheren Studien mit speziellen Nährstoffgetränken schienen Patienten mit einer leichten Alzheimerdemenz von der Ernährungsergänzung zu profitieren. Eine neuere in Lancet Neurology erschienene Studie von Neurologin und Alzheimerexpertin Dr. Soininen und Kollegen untersuchte nun die Auswirkungen eines solchen Getränks auf die Denkleistung bei einer Vorstufe der Alzheimererkrankung.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Maßnahmen gegen metabolische Knochenerkrankungen bei Kindern mit chronischem Nierenversagen

Chronisches Nierenversagen (CKD, Englisch: chronic kidney disease) führt zu einer eingeschränkten Nierenfunktion mit der Notwendigkeit der Dialyse und einer Nierentransplantation. Die Erkrankung steht im Zusammenhang mit anormalen Serumcalcium- und Parathormonwerten (PTH), sowie mit Knochenerkrankungen. Als Folge kann es zu Knochendeformitäten, Knochenschmerzen, Brüchen und verminderten Wachstumsraten kommen.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Erhöht Alkohol das Risiko für Non-Hodgkin-Lymphom?

Experten sind sich im Allgemeinen einig, dass der Konsum von Alkohol und das Risiko für Krebserkrankungen eng miteinander verknüpft sind. Wie stark dieser Zusammenhang für zugeführte Alkoholmengen oder einzelne Krebsarten ist, bleibt umstritten und nicht eindeutig belegt. Im Fall von Lymphdrüsenkrebs, auch Lymphom genannt, gab es bisher nur widersprüchliche Studien zu diesem Thema.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Arthrose-Handschuhe gegen Schmerzen

Etwa 30 % aller Arthrosepatienten leiden unter Arthrose in den Fingern. Der Knorpel zwischen den Fingergelenken, der als Gleitschutz und Schmiermittel zwischen den Knochen dient, verschleißt und verschwindet langsam. Es kommt zu Schmerzen, Schwellungen und Steifheit.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Musiktherapie hilft Patientinnen mit Brustkrebs gegen Angstzustände nach Bestrahlung

Bei der Behandlung von Brustkrebs ist oftmals die Strahlentherapie, auch Radiotherapie genannt, ein Bestandteil des Therapieverfahrens. Sie ist zwar vielversprechend, um einen Krankheitsrückgang zu erzielen, bedeutet aber auch körperlichen und seelischen Stress für die betroffenen Frauen. Eine mögliche Form der therapeutischen Behandlung dieser negativen Begleiterscheinungen könnte die Musiktherapie [...]
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Krafttraining erzielt die besten Diäterfolge

Wer Gewicht abnehmen will, achtet klassischerweise auf seine Ernährung. Aber auch eine Steigerung der körperlichen Aktivität ist eine nicht zu unterschätzende Erfolgskomponente für eine Gewichtsabnahme. Darüber hinaus hat körperliche Aktivität einen günstigen Einfluss auf die Gesundheit, hebt die Stimmung und das Selbstbewusstsein.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Neuer Wirkstoff gegen Übergewicht?

Semaglutid ist ein Wirkstoff, der aufgrund seiner blutzuckersenkenden Eigenschaften zur Behandlung von Typ-2-Diabetes zugelassen werden soll. Er gehört zu der Substanzklasse der Glucagon-like Peptid 1 (GLP-1) Agonisten. Studien konnten bereits zeigen, das GLP-1 Agonisten sowohl bei Personen mit Diabetes als auch bei Personen ohne Diabetes zu einer Gewichtsreduktion beitragen können.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →